Update zum Jahreswechsel 2018 / 2019

Moin, Das Jahresende naht, wieder einmal Zeit für einen kleinen Rückblick auf 2018 und den Ausblick auf 2019.

Im Frühjahr gab´s ja noch mal Zuwachs in der Segelschulflotte,
LÜMMEL heißt er, wobei der Name bisher kein Programm ist…

Damit ging´s die Ems rauf und runter und ein kleiner Wochenendtörn nach Juist war auch „drin“.

Das Boot hat sich prima bewährt, ein flotter Segler!

Kleine Verbesserungen gibt´s immer und sind schon in Arbeit, das gehört ja zum „Bootje-Fahren“ irgendwie dazu!

An unserem Liegeplatz in Petkum fühlen wir uns sehr wohl. OK, etwas Wasser muss da sein, aber dann sind wir „ruck-zuck“ unterwegs!

In der nächsten Saison erweitern wir unser Angebot an Segelzeiten, dazu suchen wir Unterstützung. Wer hat gute Segelkenntnisse und Lust diese mit Anderen zu teilen? Natürlich gibt’s von uns Hilfe und Infos.

Fühlst du dich angesprochen oder kennst du jemanden? Wir freuen uns über einen Anruf oder eine Mail.

Während Janna auf der Ems unterwegs war, ging es für Anne & Jürgen wieder zu RASMUS nach Frankreich. Das Schiff war ja bis auf´s Antifouling schon startklar.

Auf der Ile ´d Re hat Anne noch ihre speziellen „Knoofi-Kräuter-Salz“ Vorräte aufgefüllt, und dann ging es rüber nach Bilbao. Von dort sind wir dann an der nordspanischen Küste gesegelt, haben viele neue Häfen und Buchten entdeckt, und auch die „Alten“ vom letzten Jahr besucht.

  

Zurück noch mal ein „langer Schlag“, dann haben wir die Saison wieder in der Bretagne ausklingen lassen.

Janna war die letzten Tage mit an Bord. Gemeinsam wollten wir per Auto zurück.

Leider haben wir quasi beim Aufslippen den Schlüssel – Chip fürs Auto versenkt: Grand malheur! Janna dann also per Bahn nach „M“, Anne & Jürgen hatten noch eine kleine Verlängerung an Bord, leider nicht mehr segelklar bei wunderschönem Wetter.

RASMUS steht jetzt wieder fein an Land, mit dem „Winter-Klar-Machen“ in der Ferne haben wir ja bereits Übung.

Na, ein Paket Eier haben wir an Bord vergessen, aber das ist nun wohl auch geklärt.

Zu Ostern geht´s weiter, und im Sommer dann nach Cornwall, vielleicht Irland!?

Unsere Kurse waren gut besucht, Janna und Jürgen und Volker waren in Emden, Norden, auf Norderney und Juist und auch am Dümmer aktiv.

Der „Wettbewerb“ bietet ja „Kurz/ Blitz/ Kompaktkurse“, aber unser etwas konventionelleres Angebot mit einer ausführlichen Vorbereitung ist nach wie vor sehr gefragt.

Nette Teilnehmer, und gute Ergebnisse!

Und wenn es mal mit den Abendterminen nicht so klappt, gibt es ja unser individuelles Vormittagsangebot nicht zu vergessen, unseren online-Kurs mit persönlicher Unterstützung.

Unsere Prüfungen finden jetzt über den DSV bei uns in Emden im Bootshaus des Emder Segel Vereins statt: Flexible Termine, kleine Prüfungsgruppen, Praxis- und Theorieprüfungen an einem Tag und insgesamt weniger Wartezeiten.

Unsere neue Wintersaison in Emden und Norden beginnt gleich Anfang Januar.

Unser komplettes Programm findet ihr hier.

Wir wünschen euch schöne Feiertage und einen netten Jahreswechsel. Kommt gut durch den Winter, die Tage werden ja demnächst schon wieder länger….

Anne, Janna, Jürgen de Buhr

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Zum kommentieren bitte einloggen.